Als einen wichtigen Schritt im Kampf gegen Kinderarmut hat die Fraktion Piraten & LINKE beantragt, dass Mittagsessen in Krippen, Kitas und bei der Nachmittagsbetreuung zukünftig kostenlos ausgegeben werden sollen.

Familien im Hartz IV-Bezug schrecken davor zurück, ihre Kinder betreuen zu lassen, solange die Verpflichtung besteht, bei einer Betreuung über die Mittagsstunden hinaus das Mittagessen bezahlen zu müssen. Viele wissen nicht, dass es Förderung über das Bildungs- und Teilhabepaket gibt.

Aber für Kinder, deren Eltern nur geringfügig mehr verdienen, sollen in Hameln gut gefördert werden. Deshalb beantragt die Fraktion den Verzicht auf Erhebung eines Verpflegungsentgeltes für alle Kinder in der Betreuung.

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

hiermit stellt die Fraktion Piratenpartei / DIE LINKE im Rat der Stadt Hameln zur Beratung im Ausschuss für Finanzen, Personal und Wirtschaft, Verwaltungsausschuss und Rat folgenden Antrag:

Der Rat der Stadt möge beschließen:

Die Stadt Hameln übernimmt die Kosten für ein gesundes Mittagessen und befreit die Eltern von der Zahlung eines Verpflegungsentgeltes in Kitas/ Hort und bei der Nachmittagsbetreuung.

 

Begründung:

Die voraussichtlichen Kosten in Höhe von 160.000 € sind durch frei werdende Mittel  in Folge der Einnahmen aus der neu eingeführten Kulturförderabgabe gedeckt.

 

Mit dem Verzicht auf das Verpflegungsentgelt (bei der Benutzung von Tageseinrichtungen für Kinder) leistet die Stadt Hameln einen Beitrag gegen Kinderarmut, für gesunde Ernährung der Kinder und profiliert sich als kinderfreundliche Stadt.

 

Antrag zum Haushalt 2012: Gesundes kostenloses Mittagsessen für Kinder
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.