Die Linke beantragt den Ausbau eines kostenlosen W-LAN zunächst für die Innenstadt und danach den schrittweisen Ausbau für das gesamte Stadtgebiet.

„Das Vorhandensein eines frei zugänglichen Internetzugangs, trägt in Hameln zu einer Attraktivitätssteigerung für die Hamelner Bevölkerung und Touristen bei, und dient damit direkt der Standortförderung.“ sagt der Fraktionsvorsitzende Lars Reineke.

Seit ca. 2 Jahren führt Fraktion DIE LINKE mit den Stadtwerken und der HMT Gespräche über die Möglichkeiten mit dem Einzelhandelsverband, der DeHoGa und Anderen ein solches W-LAN einzurichten. Als Beispiel kann die Stadt Unna herangezogen werden, oder das Freifunkmodell in Arnsberg.

„Durch die Nutzung von W-LAN wird auch die digitale Teilhabe gefördert. Es bietet jedem Menschen Zugang zu moderner Kommunikation und digitaler Partizipation. Die Stadt wird durch diese Maßnahme für junge Menschen attraktiver.“ sagt Ratsherr Peter Kurbjuweit.

PM: Linke fordert kostenloses W-LAN für Hamlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.