Es war einer der Wünsche von Peter Kurbjuweit, die er uns mit auf den Weg gegeben hat, als ich ihn im Stadtrat abgelöst habe. Er ist jede Woche auf dem Wochenmarkt, trifft dort Freunde, kauft ein und trinkt Kaffee. Der Hamelner Wochenmarkt ist eine Institution in der Stadt und wird super angenommen. Die Menschen fühlen sich wohl auf dem Markt“ so Daniel Wünsch, Hamelner Ratsherr (DIE LINKE.).

Unsanft gestört wird der Markt allerdings jeden ersten Samstag im Quartal, wenn in ganz Hameln die Sirenen heulen. Eine der Sirenen, die sich auf dem Rathaus befindet, treibt regelmäßig Kleinkindern die Tränen in die Augen, die sich vergeblich dabei versuchen die Ohren zuhalten. Meist leider vergeblich, bei der Lautstärke der Sirene.“ so Wünsch weiter.

Die Linke Fraktion im Rat der Stadt stellte eine Anfrage an die Verwaltung, ob eine Verlegung des Testes auf einen späteren Zeitpunkt möglich wäre. Die technische Umsetzung wäre möglich gewesen aber würde von der Verwaltung als nicht für sinnvoll gehalten, so das Fazit der Verwaltung. Die Stadt käme den Bürgern bereits dadurch entgegen, dass die Sirenentests nur einmal alle drei Monate stattfinden würden. Außerdem befürchte man Verunsicherung seitens der Bevölkerung, wenn die Tests zu einer anderen Zeit als der gewohnten durchgeführt würden.

Nach der Antwort der Verwaltung haben wir mit den anderen Fraktionen im Rat gesprochen und zu unserer Enttäuschung auch dort keine Zustimmung für unseren Antrag bekommen. Daraufhin haben wir schweren Herzens entschlossen, den Antrag zurückzuziehen. Uns ist aber wichtig darüber zu sprechen, dass wir die Sache für wichtig halten und versucht haben, dieses Problem zu lösen. Kommunalpolitik dreht sich nicht nur um Rathausneubau, Linsingen-Kaserne und Baumschutzsatzung sondern auch das Zuhören um die „vermeintlich kleinen Probleme“ der Hamelnerinnen und Hamelner anzugehen. Denn dafür machen wir Politik, für die Menschen in unserer Stadt!“ sagt Gerd Siepmann, Fraktionsvorsitzender der Linken im Stadtrat.

Sirenentest weiterhin während der Marktzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.